Montag, 9. August 2010

San Francisco

Nach 2.600 Milen zurück in San Francisco....

Fort Point am Fusse der Golden Gate Bridge...
Und die USS-Hornet - ein ausgedienter Flugzeugträger - in Oakland

Und hier noch ein paar Noseart-Fotos...




Und so vergingen drei Wochen wie im Fluge...

Erst jetzt bei der Durchsicht der Fotos, die übrigen rd. 1.000 Fotos habe ich euch übrigens erspart ;-), sehe ich wieviel wir wirklich gesehen haben und es wird sicher noch ein paar Wochen dauern, um alle Eindrücke zu verarbeiten.


Auch dieses Jahr hat uns wieder die aufgeschlossene und freundliche Art der Amerikaner begeistert. Dienstleistung wird hier immer noch sehr groß geschrieben. Das Autofahren - ich fahre ohnehin schon gerne - ist auf den unendlichen Autobahnmilen sowas von entspannt. Kein wildes Gehupe und Gedrängel. Einfach toll wie relaxt das dort funktioniert.

Leider haben wir auch viel Armut gesehen... viele hundert Obdachlose, deren ganzes Hab und Gut in einen Einkaufswagen passt, die sich abends in den Eingängen der Häuserschluchten ein paar Stunden schlafen legen. Wer dort durch das soziale Netz fällt, dem geht es bedeutend schlechter als in Deutschland.

Nichtsdestotrotz haben wir schöne, erlebnisreiche, sonnige Wochen in Kalifornien erlebt.


Liebe Grüße

Karin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen