Samstag, 7. August 2010

...back to Germany...

Wir sind zurück aus Kalifornien mit vielen unvergesslichen Eindrücken.

Angekommen sind wir in San Francisco. Nachdem wir hier bei über 30 Grad los geflogen sind, erwarteten uns dort kühle 20 Grad. Unten seht ihr Fishermans Wharf, ein sehr touristisch angelegtes Stück Hafen. Große Teile haben mich an die Düsseldorfer Kirmes erinnert...


Einen Tag haben wir uns mit der legendären Cable-Car durch San Francisco bewegt, was wirklich viel Spass gemacht hat. Die Wahnsinns-Steigungen und -Gefälle mit diesem alten Gefährt sind ein echtes Erlebnis.


Einen Ausflug zum Cliff-House haben wir auch gemacht.


Und hier mal mein Lieblingsfotomotiv :-)))

Auch die fernsehbekannte Lombard-Street muss man als Tourist mal runterfahren - wir natürlich auch ;-)

Die Brückenkonstruktionen sind alle sehr beeindruckend, hier die leider ewig wolkenverhangene Golden-Gate-Bridge, die uns direkt nach Sausalito geführt hat.

Sausalito ist ein kleines Städtchen, in dem es im Gegensatz zu San Francisco sehr beschaulich zugeht. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall. Man hat einen herrlichen Blick auf San Francisco und Alcatraz.

Auch die Muir-Woods haben wir uns angesehen, riesige Bäume mit einem rötlichen Holz.



Über den Highway Nr. 1 ging es am Pazifik - mit herrlichen Blicken auf die Küste - entlang Richtung Norden nach Fort Bragg.



Über Santa Rosa ging es weiter nach Mariposa zum Yosemite Nationalpark, welcher durch einmalige Hochgebirgsschauspiele zum Staunen bringt. Ich finde es schade, dass es hier keine Möglichkeit gibt, mit Shuttelbussen durch den Park zu fahren. Statt dessen stauen sich tausende Autos durch den Park.



Weiter ging es nach Three Rivers zum Sequoia-Nationalpark. Ich kann euch sagen, sooooo riesige Bäume habe ich noch niiiieeee gesehen *staun
Zum Glück gab es hier die Möglichkeit Shuttlebusse zu nutzen :-)))
Nächste Station war Barstow in der Wüste. Hier haben wir uns unter anderem die
Geisterstadt Calico angesehen. Mich beeindruckt immer wieder in welch lebensfeindlicher Umgebung sich Menschen angesiedelt haben.


Von Barstow ging es dann weiter in meine Lieblingsstadt SAN DIEGO


Klar, Hardrock-Cafe San Diego, da muss man hin...


Nur 5 Minuten von unserem Hotel war der Hafen.


So, wem es zu viel wird.... ihr wisst ja, einfach abschalten. Und wer noch Lust auf weitere Fotos hat kann sich die nächsten Tage bereit halten.

Liebe Grüße

Karin, die froh ist wieder in Good old Germany zu sein :-)))

Kommentare:

  1. hej vielen dank für die schönen fotos , da möchte ich auch mal hin

    AntwortenLöschen
  2. WOW - also ICH möchte noch mehr Bilder sehen!!! Traumhaft...! Bin schon gespannt - auch auf deine Berichte am Dienstag!! :-)
    Sogar dein Sohn sieht zufrieden aus..*lach*
    GglG, Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Wie könnten einem der tolle Bericht und all die sensationellen Fotos zu viel sein? Ich finde es einfach toll und freue mich schon auf mehr!
    Trotz allem ist es schön, dass Du nun wieder hier bist ;-)

    Sei ganz lieb umärmelt
    Susi

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass Ihr wieder gut zurück seid.
    Ich liebe es Bilder zu gucken und freue mich schon auf die nächsten.
    Übrigens "ich habe endlich fertig"...
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich tolle Aufnahmen, und ich freue mich auch schon auf mehr :-)!!!!
    Ich bin gespannt, was Du Dienstag noch alles so zu erzählen hast (und auch auf die 25 Meter Stoff:-)...).
    Schön, dass Du wieder da bist!!!!

    Liebste Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  6. ...na klar möchte ich MEHR Bilder sehen!
    Toll, was ihr alles bestaunen konntet!!!

    Hach- und am Dienstag wäre ich auch sooo gerne dabei (auch ohne Stoffe...) :-)

    LG von Grittli

    AntwortenLöschen